Woche 46 _2017 Neuigkeiten

13.11.2017 18:30 TTV Bilfingen 1 - TTC Schüler 2 5:5   Blättle
17.11.2017 18:30 TTC Schüler 1 - TTC Mutschelbach 1 6:3
18.11.2017 13:30 TTC Forchheim 2 - TTC Jungen 1 7:7
19.11.2017 09:30 TTC Herren 1 - TV Kieselbronn 1 6:9
19.11.2017 09:30 TTC Herren 3 - SG-Ispringen/Neulingen 3 8:8
TTV Bilfingen 1 - TTC Schüler 2  5:5
Die Trauben hängen hoch im vorderen Paarkreuz in der Bezirksklasse. Dies durfte unser Nachwuchsteam 3
mal wieder in Bilfingen erfahren. Nachdem man die Doppel mit 1:1 gestaltete
konnten wir die Spiele im hinteren Paarkreuz sicher, während Bilfingen sich die Ernte im vorderen Paarkreuz sicherte.
Also, werden wir bis zum Wiedersehen in der Rückrunde fleißig üben, damit es vor heimischer Kulisse den knappen Dupfen mehr für uns geben wird.
Hier die Details
TTC Schüler 1 - TTC Mutschelbach 1  6:3
Mit 10:0 Punkten trafen die aktuell besten Teams aufeinander und so galt es voll konzentriert zu Werke zu gehen.
Finn Aydt / Jannes Kuschel behielten sicher die Oberhand, wo hingegen Loris Hinnenberg / Simon Lehr mit 9:11 im 5ten knapp unterlagen.
Ein spannender Auftakt wie erwartet. Finn Aydt in toller Verfassung legte mit einem 3:0 Blitzsieg nach und da nun
Loris mit 11:9 im 5ften die Oberhand behielt stieg die Hoffnung auf den Sieg und den alleinigen Platz an der Sonne.
doch Mutschelbach wollte sich nicht geschlagen geben und holte sich ebenso mit knappen Ergebnissen 2 Zähler zum 3:3
Finn und Loris zum 2ten stellten rasch auf 5:3 und so durfte Jannes diesmal mit einem sichern Sieg den Sack zu machen.
Nun ist die 1ste Tabellenführer :-)  Gratulation
Hier die Details
TTC Forchheim 2 - TTC Jungen 1  7:7
Im Duell der beiden Schlusslichter musste man auch noch zu Dritt antreten.
Das Doppel Lukas Reiling / Niko Wackernagel egalisierte den kampflosstart zum 1:1.
In Folge wuchs Lukas mit 3 Siegen zum Primus des Tages, dicht gefolgt von Tuan Phuoc Ho mit 2 Dupfen und Niko
steuerte letztlich mit einem Zähler den 7 Punkt zum Endstand bei. Damit verbleibt man auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Hier die Details
TTC Herren 1 - TV Kieselbronn 1  6:9

Mit einem kapitalen Fehlstart begann die Partie unserer ersten Mannschaft gegen den TV Kieselbronn. Die sonst so siegesgewohnten Doppelpaare kamen einfach nicht in Tritt und mussten dreimal  den Gästen den Vortritt lassen. Zwar konnte der TTC nach Erfolgen von Oliver Nußbaum, Stefan Theurer und Hans Wackernagel ausgleichen, bis zum Ende des ersten Durchganges gingen die Kieselbronner aber wieder mit 4:5 in Führung, da lediglich Armin Lippenberger für die Kirchberg-Sechs punktete. Nachdem Oliver Nußbaum, der mit Abstand beste Ersinger, erneut ausglich, lag die erste Führung für den TTC in der Luft. Stefan Theurer konnte jedoch  mehrmals seine Vorteile nicht nutzen und erhielt dafür im fünften Satz die Quittung. Da es im mittleren Paarkreuz nur für Holger Kraus zu einem Sieg reichte, ruhten die Hoffnungen beim Stand von 6:7 auf dem hinteren Paarkreuz. Diese wurden aber durch die kampfstarken Gäste jäh zerstört, die mit ihren beiden Erfolgen ihren 9:6-Auswärtssieg festzurrten. Eine etwas überraschende Heimniederlage für unsere erste Mannschaft, die 0:3- Hypothek aus der Anfangsphase war letztlich zu hoch

Hier die Details
TTC Herren 3 - SG-Ispringen/Neulingen 3  8:8
Die 3te empfing den Tabellenführer Ispringen/Neulingen 3 zum Spitzenspiel.

Da beide Mannschaften in Topbesetzung antraten entwickelte sich ein Tischtenniskrimi am Sonntagvormittag.

Nach den Doppeln führte Ersingen nach Siegen von Lukas Reiling/ Niko Wackernagel sowie
Damian Schaletzki/ Johannes Ringwald mit 2-1. Die ersten vier Einzell waren sehr ausgeglichen,
während die Jungen Lukas und Niko siegreich waren zogen die "Alten" Damian und Johannes in fünf bzw. vier Sätzen den kürzeren.
Hinten verloren Tobias und Martin glatt in drei Sätzen, aber ihre Zeit sollte noch kommen.
Nach den nächsten vier Einzeln lagen wir plötzlich mit 5-8 hinten.

Nur der, an dem Tag, unschlagbare Lukas konnte punkten. Jetzt haben sich Tobias und Martin auf ihre Stärken besinnt

und die nötigen Punkte für das Schlusdoppel geholt. Besonders euphorisch wurde der Sieg von Martin mit 13-11 im fünften bejubelt.

Auf unser junges Doppel Lukas/ Niko war wieder mal verlass , so das wenigstens noch ein Unentschieden heraussprang.

Hier die Details